Mofa Prüfbescheinigung

Ab einem Alter von 15 Jahren darf man bereits mit einem motorbetriebenen Kraftfahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen. Es handelt sich hierbei um das Mofa. Die Berechtigung zum Mofa fahren wird durch die sogenannte „Prüfbescheinigung“ (ist keine Fahrerlaubnis im Sinne des klassifizierten Fahrerlaubnisrechts) nachgewiesen. Diese Bescheinigung wird sofort nach der Theorieprüfung ausgehändigt. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass man die Prüfung besteht und das Mindestalter erreicht hat.

  • Einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor oder Kleinkrafträder,
  • Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h,
  • Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum oder Elektromotor,
  • besondere Sitze für die Mitnahme von Kindern unter sieben Jahren dürfen angebracht sein.

  • Antrag auf Erteilung einer Prüfbescheinigung (erhälst Du bei uns in der Fahrschule)
  • Zwei aktuelle biometrische Lichtbilder

Theorie

  • 6 Doppelstunden (à 90 Minuten) Grundstoff

Praxis

Bei Einzelausbildung erfolgt eine praktische Ausbildung über 90 Minuten. In dieser Doppelstunde werden mindestens folgende Übungen zur Fahrzeugbeherrschung durchgeführt:

  • Handhabung des Mofas
  • Anfahren und Halten
  • Geradeausfahren mit Schrittgeschwindigkeit
  • Fahren eines Kreises
  • Wenden
  • Abbremsen
  • Ausweichen

Theorie

Die theoretische Prüfung erfolgt, wenn alle Unterrichtseinheiten besucht worden sind. Die Prüfung besteht aus 20 Fragen, wobei max. 7 Fehlerpunkte zulässig sind.
Wichtig: am Tag der theoretischen Prüfung ist zwingend der Personalausweis, bzw. der Kinderausweis oder der Reisepass mitzubringen!

Praxis

Es gibt keine praktische Prüfung.

Ohne Prüfbescheinigung darf Mofa fahren:

  • wer vor dem 01.04.1965 geboren ist,
  • wer im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, gleich welcher Klasse